IGZ BIC Altmark GmbH

Ihr regionales Innovations- und Gründerzentrum in der Altmark

Die Innovations- und Gründerzentrum (IGZ) BIC Altmark GmbH wurde 1992 mit EU-Mitteln als regionales Innovationszentrum für die Altmark gegründet. Gesellschafter sind der Landkreis und die Hansestadt Stendal sowie der Förderkreis des Hochschulstandortes Stendal. Mit seinem breiten Leistungsspektrum ist es kompetenter, regionaler Partner in unterschiedlichen Themenfeldern.

Für Gründer

Regionales

Projekte

Gebäudemanagement

Aktuelle Informationen


Gründer Andre Döring ist ein weiterer MUTMACHER im Landkreis Stendal - Auch diesen Existenzgründer haben wir erfolgreich in die Selbstständigkeit begleiten dürfen

[10.09.2021] Halbzeit bei den MUTMACHER aus dem Landkreis Stendal. Der fünfte MUTMACHER, den die Wirtschaftsförderung des Landkreises Stendal gemeinsam mit der zertifizierten Gründungsberaterin Frau Sabine Falk auswählte, ist Andre Döring.

Döring hat vor zwei Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und ist Inhaber der FAKUTec, Technik für faserverstärkte Kunststoffe aus Stendal OT Uenglingen. Das Unternehmen entwickelt und baut Maschinen zur Herstellung für Teile aus Carbon und Glasfaser. Die Kontaktmöglichkeiten zum Kunden und Lieferanten innerhalb der Corona-Krise waren auch bei ihm sehr eingeschränkt und die Projekte haben sich verzögert, da Mitarbeiter ins Homeoffice oder in Kurzarbeit geschickt wurden. Trotz der Einschränkungen hatte er Glück, da er vor der Corona-Pandemie drei große Projekte bekommen hatte und somit konnte er seine unternehmerische Tätigkeit fortsetzen. Was ihm durch die Pandemie fehlte, waren die Ausstellungen auf Messen, um neue Kontakte zu knüpfen. Er ist verstärkt im Marketing aktiv geworden, um seinen Bekanntheitsgrad zu erweitern und neue Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Dank der Unterstützung seiner Familie konnte er sich als Unternehmer und Existenzgründer in dieser noch nie dagewesenen Situation am Markt behaupten. Die Pandemiezeit wurde durch Döring intensiv genutzt, um sich und sein Unternehmen weiterzuentwickeln. Das Projekt MUTMACHER des Landkreises Stendal geht wieder online. Ziel des Projektes ist es, zu zeigen wie sich die Unternehmen im Landkreis Stendal an diese, noch nie dagewesenen Situation anpassen mussten, um den Mut nicht zu verlieren. Die kurzen Filme zeigen die unterschiedlichsten Strategien und Herangehensweisen der Unternehmen im Landkreis Stendal in diesen außergewöhnlichen Zeiten.

Das Video zum Interview mit dem Gründer, Herr Andre Döring, finden Sie hier

Mutmacher im Landkreis Stendal: FAKUTec Technik für faserverstärkte Kunststoffe 

Quelle: Landkreis Stendal

 

Gemeinsame Beratertage von IGZ, HWK und IHK in Seehausen und Tangerhütte

[27.08.2021]  Die IGZ BIC Altmark GmbH, die Handwerkskammer Magdeburg und die IHK Magdeburg führen gemeinsame Beratertage für Existenzgründer in Seehausen (Altm.) [Freitag, 10.09.2021] und Tangerhütte [Mitwoch, 29.09.2021] durch.

Nähere Informationen finden Sie im Menüpunkt „Für Gründer“.

Anmeldung erforderlich:

IGZ BIC Altmark GmbH
Gründungsberaterin, Frau Falk Tel. 03931- 681 0 o. 681 410 Fax.03931- 681 460 Mail: sabine.falk@bic-altmark.de

Wirtschaftspreis Altmark 2021

Unternehmen und GründerInnen aufgepasst

[10.08.2021] Der Wirtschaftspreis Altmark steht im Jahr 2021 ganz im Zeichen von regionalem Engagement, Kompetenz, Kreativität und Ideenreichtum. Noch bis zum 06. Oktober 2021
können Unternehmen und ExistenzgründerInnen aus der Altmark ihre Bewerbung für den Wirtschafts- oder Existenzgründerpreis einreichen. Mit dem Preis sollen Zukunftsgestalter und Vorantreiber der Region Altmark ins verdiente Rampenlicht gerückt werden.

Interviews mit vergangenen PreisträgerInnen, weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf www.altmark.de/wirtschaftspreis

 

Wirtschaftspreis Altmark 2021
Gründerin Yvonne Riesmann ist MUTMACHERIN im Landkreis Stendal

Die dritte MUTMACHERIN aus dem Landkreis Stendal, den die Wirtschaftsförderung des Landkreises, gemeinsam mit der zertifizierten Gründungsberaterin Sabine Falk ausgewählt hat, ist die Gründerin Yvonne Riesmann aus Stendal.

Riesmann, Inhaberin von MY Unverpackt aus Stendal, berichtet von ihrer Zeit in der Corona-Pandemie und wie sie damit umgegangen ist. Im Laden bekommen die Kunden unverpackte Lebensmittel und Produkte wie Tee und Gewürze. Die Vermeidung von Lebensmittelabfall und Verpackungsmüll ist das Ziel und die Vision. Jeder bringt seine eigenen Mehrwegbehälter mit oder kauft sie im Laden, um die unverpackten Produkte nach Hause zu transportieren und verzichtet damit auf Plastikverpackungen. Corona kam genau zur Gründungszeit des Ladens MY Unverpackt. Dadurch war es eine Herausforderung, die Stammkunden der Vorbesitzerin zu behalten, Neukunden zu gewinnen und Produkte vorzustellen, berichtete Yvonne Riesmann. Viele Kunden waren auch verunsichert, ob sie überhaupt im Lockdown bei MY Unverpackt einkaufen dürfen. Aber das hat die junge Gründerin nicht verunsichert. Im Gegenteil, sie ist positiv gestimmt und verfolgt Ihren Traum. Die Zeit während der Corona-Pandemie nutzte sie, um ihren Laden digitaler aufzustellen und in den sozialen Medien zu präsentieren. Ebenso besuchte sie einen Nachgründerkurs über die IGZ BIC Altmark GmbH. Dort konnte sie sich auch mit anderen Unternehmern austauschen, wie diese von der Pandemie betroffen sind und wie damit umgegangen wurde.

Das Projekt MUTMACHER des Landkreises Stendal geht weiter online. Ziel des Projektes ist es, zu zeigen, wie sich die Unternehmen im Landkreis Stendal an diese noch nie dagewesene Situation anpassen mussten, um den Mut nicht zu verlieren. Die kurzen Filme zeigen die unterschiedlichsten Strategien und Herangehensweisen der Unternehmen im Landkreis Stendal in diesen außergewöhnlichen Zeiten.

Das Video zum Interview mit der Gründerin, Frau Yvonne Riesmann, finden Sie unter 

Mutmacher im Landkreis Stendal: MY Uverpackt – Yvonne Riesmann – YouTube

Quelle: Landkreis Stendal


Beratungstag für Existenzgründer und Unternehmensnachfolger

Termine: Donnerstag, den 19.08.2021 von 13:00 bis 17:00 Uhr und Donnerstag, den 09.09.2021 von 13:00 bis 17:00 Uhr

[07.08.2021] Die nächsten Beratertage für Existenzgründer und Unternehmensnachfolger finden im Innovations- und Gründerzentrum BIC Altmark  statt. An diesen beiden Tagen führen Prof. Kaschade (Gründungsberater und Unternehmer) und die Gründungsberaterin/ego.Pilotin, Frau Falk, Beratungen für Existenzgründer und Unternehmensnachfolger durch. Bei Bedarf können auch weitere Fachexperten hinzugezogen werden. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen Fragen, wie Existenzgründung, Unternehmensnachfolge, Finanzierung, Rentabilität, Marketing, Anmeldeformalitäten, Geschäftsidee, Businessplan, Fördermittelberatung, fachliche Stellungnahme, persönliche Absicherung, Gründerqualifizierung u.a. in Einzelgesprächen zur Verfügung. In den Einzelgesprächen können natürlich auch weitere individuelle Fragen in Richtung Existenzgründung mit den Fachexperten besprochen werden.

Anmeldung erforderlich:

IGZ BIC Altmark GmbH

Gründungsberaterin, Frau Falk Tel. 03931- 681 0 o. 681 410 Fax.03931- 681 460 Mail: sabine.falk@bic-altmark.de

Beratertag 19.08.2021 Existenzgründer und Nachfolger

Beratertag 09.09.2021 Existenzgründer und Nachfolger


Auszeichnung für regionalen Wirtschaftsfonds des Unternehmensnetzwerkes Altmark (UNA)

[11.06.2021]  Das Unternehmensnetzwerk Altmark (UNA) hat sich mit seinem sehr erfolgreichen Mikrokreditprogramm, dem regionalen Wirtschaftsfonds Altmark, am deutschen Vorausscheid für den European Enterprise Promotion Awards 2021 (EEPA) beteiligt. Mit dem Europäischen Unternehmensförderpreis, der von der Europäischen Kommission vergeben und in Deutschland vom Bundeministerium für Wirtschaft und Energie begleitet wird, werden erfolgreiche Maßnahmen und Projekte prämiert, die Unternehmergeist und Unternehmertum auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene fördern.

Im deutschen Vorausscheid wird von der Jury eine „Top 10 Liste“ von Projekten erstellt. Von diesen 10 Projekten vertreten die zwei besten Deutschland im Herbst auf der europaweiten Auszeichnungsveranstaltung, dieses Jahr in Slowenien. Die ausgewählten 10 deutschen Projekte werden landesweit vorgestellt, in einer separaten Broschüre, im Internet (www.eepa-deutschland.de) und über die sozialen Medien.

Der regionale Wirtschaftsfonds Altmark, bei dessen Umsetzung UNA und BIC eng zusammenarbeiten, schaffte es unter die besten fünf Projekte in Deutschland. Auch wenn es knapp nicht für die ersten beiden Plätze reichte, können wir doch stolz darauf sein, mit unserem innovativen Mikrokreditprogramm Anerkennung gefunden zu haben und so auf unsere Region aufmerksam zu machen.

Wirtschaftspreis Altmark startet in die 19. Runde

[03.06.2021]  Anfang Juni wurde mit der Auslobung der Startschuss für die inzwischen 19. Runde des Wirtschaftspreises Altmark gegeben. Der Wirtschaftspreis Altmark 2021 wird wieder in den Kategorien verarbeitendes Gewerbe, Handwerk, Dienstleistungen und Tourismus sowie Landwirtschaft vergeben und soll so die Vielfalt der altmärkischen Wirtschaft hervorheben. Auch in diesem Jahr können sich wieder ExistenzgründerInnen um den Existenzgründerpreis Altmark 2021 bewerben.

Bewerbungen sind sehr einfach. Unter www.altmark.de/wirtschaftspreis/ können die Bewerbungsunterlagen in beschreibbarer Form direkt am Computer ausgefüllt werden und bis zum 06.10.2021 schriftlich oder per Mail beim ART (Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband) eingereicht werden. Die Auszeichnungsveranstaltung findet am Freitag, dem 19.11.2021 im Schulungs- und Bildungszentrum der Kreissparkasse Stendal statt.

Gründerkurse weiterhin gut nachgefragt

[03.06.2021]  Nachdem die ersten Online- Kurse in der Gründerqualifizierung gut angenommen wurden, werden weitere Kurse im BIC vorbereitet. Die Durchführung wird von der Situation abhängig sein, es können sich dabei Online- und Präsenzphasen abwechseln.
Nach dem erfolgreichen Ende eines Online-Vorgründerkurses wird ein weiterer Vorgründerkurs für den Monat September  vorbereitet. Für die geplanten  Kurse sind noch einige  Anmeldungen möglich.  Der Vorkurs umfasst 60 Unterrichtsstunden, die für potenzielle Gründer voll gefördert werden.

Interessenten können sich bei der Gründungsberaterin im BIC melden (sabine.falk@bic-altmark.de – 03931681410)

BIC als Verbundpartner für den Landkreis Stendal im WIR-Projekt "Elbe Valley"

[31.05.2021]   Für das Vierländerprojekt „Elbe Valley 2028“ war das BIC in der jetzt zu Ende gehenden Konzeptphase bereits verantwortlicher Partner für den Landkreis Stendal. In dem Projekt des BMBF-Programms „WIR-Wandel durch Innovation in der Region“ arbeitet die Landkreise im einzigen Vierländereck Deutschlands zusammen. Das sind der Landkreis Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen), der Altkreis Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern), die Prignitz (Brandenburg) und der Landkreis Stendal (Sachsen-Anhalt). Schwerpunkte des Konzeptes sind die Bereiche Neue Arbeit-Neues Wohnen-Neue Wege.  Über eine Förderung von zunächst drei Jahren in der Umsetzungsphase wird durch das BMBF im Sommer 2021 entschieden. In der Umsetzungsphase würde dann das BIC die Rolle des Verbundpartners für den Landkreis Stendal übernehmen.

Zahlreiche Preise beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“

[16.04.2021] Die jungen Forscherinnen und Forscher aus der Altmark schnitten recht erfolgreich beim virtuellen Landeswettbewerb vor wenigen Tagen ab. So konnten u. a.  Lenja Bernert und Lena Kagelmann im Fachbereich Biologie bei „Schüler experimentieren“ den 1. Platz belegen. Im Fachbereich Physik belegten Anne Marie Bobes und Jonas Freimann vom Markgraf Albrecht Gymnasium in Osterburg bei „Jugend forscht“ den 2. Platz mit ihrem Projekt „Autarke Straßenlaternen durch Windenergie“.  Der Bundewettbewerb findet vom 26.-30.05.2021 in Heilbronn statt.

Neu: Ladesäulen am Technologiepark

[06.04.2021] Seit kurzem stehen am Technologiepark zwei Ladesäulen mit insgesamt 4 Ladepunkten (1×50 kW DC, 3×22 kW AC). Steckertypen: 22kW Typ2; 50 kW CCS. Alle Ladepunkte sind öffentlich zugänglich und können gleichzeitig genutzt werden.   Der Zugang kann per Ladekarte, App und Ad-Hoc je 24/7 erfolgen. Ladekarten sind bei den Stadtwerken Stendal erhältlich (ladenetz.de); ansonsten funktionieren auch Roaming-Partner. Weitere Informationen können der Homepage der Stadtwerke Stendal entnommen werden.

Gründungsaktivitäten des BIC im Kreistagsausschuss vorgestellt

[18.03.2021] Die Gründungsberaterin des BIC, Sabine Falk, stellte im letzten Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Landwirtschaft des Kreistages Stendal am 17.03.2021 die umfangreichen Aktivtäten des BIC im Bereich Gründungsberatung, -begleitung und -qualifizierung vor.   Dabei ging sie sowohl auf aktuelle Gründungszahlen als auch auf die laufenden Qualifizierungsangebote im Vor- und Nachgründungsbereich ein. Ebenso erläuterte sie die weiteren Angebote des BIC in diesem Bereich, wie die Gründerstammtische, und gab einen Ausblick auf künftige Schwerpunkte ihrer Arbeit. Ihre Ausführungen wurden von den Ausschussmitgliedern positiv aufgenommen und ebenso diskutiert.

Erfolgreicher virtueller Jugend forscht Regionalwettbewerb Stendal

[02.03.2021] Am 25.02.2021 fand der diesjährige Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ Stendal statt – dieses Mal aufgrund der aktuellen Bedingungen rein virtuell. Das BIC als federführendes Patenunternehmen war mit dem Team um Frau Bricke auch die „Schaltzentrale“ des Wettbewerbs. Trotz der neuen und ungewohnten Form verlief der Wettbewerb sehr gut. 28 Projekte wetteiferten um den Regionalsieg. Die Teilnehmer aus der Altmark schnitten recht erfolgreich ab. So konnten Projekte vom SITI e. V. in Havelberg und vom Rudolf-Hildebrand-Gymnasium in Stendal erste Plätze belegen. Sie starten wie alle Sieger auf dem Landeswettbewerb in Halle, der Anfang April auch virtuell stattfinden wird.

Das Angebot, über einen Link an der Eröffnung, der Projektpräsentation oder der Preisverleihung online teilzunehmen wurde zahlreich wahrgenommen. 

Jubiläum: Seit 2004 – 1000 Gründungen durch das BIC begleitet

[19.02.2021] Das Kfz-Ingenieurbüro Neumann aus Stendal ist die 1.000 Gründung, die durch das BIC seit Ende 2004 begleitet wurde. Entscheidenden Anteil daran hat unsere zertifizierte Gründungsberaterin, Sabine Falk, die seitdem die Gründerbetreuung federführend absichert.  Vor kurzem wurde im Rahmen dieses Jubiläums auch eine Zwischenbilanz im Bereich der Gründerbetreuung durch Geschäftsführer Thomas Lötsch, Prokurist Thomas Barniske und Gründungsberaterin Sabine Falk gezogen.

Dabei bieten wir neben der individuellen Gründerberatung ein breites Spektrum von unterschiedlichen Angeboten an. Dieses reicht u. a. von der umfangreichen Gründerqualifizierung über Vorortberatertage in den Kommunen bis zu den stark nachgefragten Gründerstammtischen.

BIC im Vierländerprojekt „Elbe Valley“ aktiv

Die vier Regionen Prignitz, Ludwigslust-Parchim, Wendland und Stendal arbeiten aktiv im vom BMBF finanzierten Förderprogramm „WIR – Wandel durch Innovation in der Region“ mit. Als einzige Vierländerregion Deutschlands sollen innovative Projekte unter den Themen „Neue Arbeit – Neus Wohnen – Neue Wege“ kreiert werden, die die Entwicklung der Region nachhaltig befördern sollen. Das BIC koordiniert dazu in der jetzigen Projektphase die Arbeit am Projekt in der Altmark. Eine detaillierter Projektantrag ist bis zum Mai 2021 einzureichen. Anschließend wird zeitnah entscheiden, welche Regionen für die Projektumsetzung umfangreich gefördert werden.

BIC und Innocon Systems fördern Startup Gründung

Die Innocon Systems GmbH aus Tangermünde möchte Gründer in der IT-Branche in die Altmark locken. Das Unternehmen bietet Unterstützung, in Form von Räumlichkeiten, finanziellen Mitteln, Kunden und Nutzung der eigenen Softwareprodukte auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die IGZ BIC Altmark GmbH als regionales Innovations- und Gründerzentrum unterstützt diese Initiative und bietet dazu Beratung und Qualifizierung für Interessierte zum Thema Selbständigkeit an.

Die Innocon Systems GmbH ist auf den Gebieten des Gesundheitswesen, Industrie & Handel sowie in Kommunalsoftware tätig. Im Rahmen der Startup-Gründung sind weitere Tätigkeitsfelder denkbar. Beide Partner sehen in dem gemeinsamen Vorgehen einen innovativen Ansatz, im Bereich der Digitalisierung technologieorientierte Gründungen in der Region zu befördern.

Ansprechpartner sind:

Hagen Woecht, Innocon Systems GmbH (Mail: woecht@innocon-systems.de; Tel.: 039322-719559)

Thomas Barniske, IGZ BIC Altmark GmbH (Mail: thomas.barniske@bic-altmark.de; Tel.: 03931-681446)

Wirtschaftspreise und Existenzgründerpreis Altmark 2020 vergeben

Am 23.10.2020 wurden in Salzwedel die diesjährigen Wirtschaftspreise und der Existenzgründerpreis Altmark vergeben. Als Preisträger wurden ausgezeichnet:

Verarbeitendes Gewerbe: 
visuSolution GmbH, Geschäftsführer: Arne Fischer und Maik Zwick, Tangerhütte OT Brunkau

Handwerk:
scm energy GmbH, Geschäftsführer: Stefan Korneck und Holger Neumann, Hansestadt Salzwedel OT Pretzier

Dienstleistungen & Tourismus:
SK Glas- und Gebäudereinigung Seguin GmbH, Geschäftsführer: Maik Seguin und Norman Seguin, Hansestadt Stendal

Landwirtschaft: 
Gut Apenburg, Eigentümer: Paul-Werner von der Schulenburg, Flecken Apenburg-Winterfeld

Existenzgründerpreis:
Fischer Industriearmaturen Service GmbH & Co. KG, Geschäftsführer: Enrico Schalk, Salzwedel

JuFoCS-Team sucht Verstärkung

Seit über einem Jahr arbeitet das Jung-Forscher-Centrum Stendal (JuFoCS) in der IBA GmbH (Stadtseeallee 1). Jeweils mittwochs ab 13.30 Uhr können interessierte und motivierte Schülerinnen und Schüler ihrem Forscher- und Erfindergeist freien Lauf lassen. Für die ehrenamtliche Betreuung der Schüler ab der 5.Klasse suchen wir noch interessierte Mitstreiter. Bei Interesse melden Sie sich bitte im BIC bei Thomas Barniske (Tel.: 03931-681446).